Wie Sie ihr Haus vor dem Winter schützen


Schnee, Eis, Frost und Sturm sorgen im Winter für Schäden und Verschleiß an ihrem Haus. Doch wer die gängigen Schwachstellen kennt sollte diese regelmäßig kontrollieren und frühzeitig reparieren, um größere Ausgaben zu vermeiden.

Hausbesitzer sollten ihre Immobilie daher einem alljährlichen Wintercheck unterziehen. Hierzu gehören die Kontrolle der Heizkörper, der Rohre sowie der Fenster und Türen.

Wer sein das Haus rechtzeitig winterfest macht, schützt es vor Schäden und bewahrt es vor teuren Reparaturarbeiten.

Die Wartung von Heizungsanlagen erhöht nicht nur ihre Leistungsfähigkeit sondern hilft dabei auch gleichzeitig die Energiekosten zu sparen. Eine Entlüftung von Heizkörpern sowie kleinere Reparaturen können vom Immobilienbesitzer zumeist selbst vorgenommen werden.

Wasserleitungen im Außenbereich oder in unbeheizten Räumen sollten geleert werden, damit sie nicht einfrieren.

Auch die Dachrinnen sind vor dem Wintereinbruch vom Herbstlaub zu reinigen. Verstopfte Dachrinnen und Abflussrohre können durch den Frost platzen.

Fehlende oder wackelnde Dachziegel sowie Risse in der Fassade erfordern ebenfalls Handlungsbedarf und sollten daher rechtzeitig ausgebessert werden.

Türen und Fenster die nicht richtig schließen, sorgen für Kälte und Zugluft sowie für unangenehme Temperaturen im Haus. In regelmäßigen Abschnitten müssen daher Dichtungen ausgetauscht und Scharniere überprüft werden. Dies wirkt sich dann auf die Heizkosten aus.

Sollten größere Reparaturen anstehen empfiehlt sich eine Modernisierung durchzuführen. Hier können Sie auch öffentliche Fördermittel der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) in Anspruch nehmen.

#Winter #Wintercheck #KfW #ReparaturamHaus

0 Ansichten
BVfi.jpg
autorisierter_Partner_für_onlie-Immobil
Unsere Anschrift:         
HAUSHYP
Finanzvermittlung GmbH
Blankenfelder Str. 12a
D-16567 Mühlenbecker Land

Copyright © 2020haushyp.de

  • Facebook
  • Twitter
  • YouTube
  • LinkedIn Social Icon
  • images